Unidirektionale (NoCom) Kommunikation

Vorteile der Unidirektionalen (NoCom) Kommunikation

In Situationen, in denen die Überwachung der Anlage einfach unnötig ist, sollte hier aus Kostengründen ein Micro-Wechselrichter mit unidirektionaler Kommunikationsfähigkeit eingesetzt werden. Die AEconversion stellt speziell für diese Fälle einen Wechselrichter ohne Kommunikation zur Verfügung.

Durch die Nutzung unabhängiger Überwachungssysteme können grundlegende Leistungsdaten (Gesamtertrag der Anlage) überwacht werden. Über die integrierte LED ist die Kontrolle aktueller Betriebsdaten möglich. Die Installation des Systems ist mit Plug & Play Steckverbindern einfach auszuführen.


Aufbau eines NoCom Micro-Wechselrichter Systems

Jeder Micro-Wechselrichter wird durch die DC-Verkabelung an das Modul angeschlossen. Die Gleichspannung aus dem Panel wird in netzkonformen Wechselstrom umgewandelt. Der Micro-Wechselrichter ist auf der rechten Seite des Anschlussbereiches mit einem 3-poligen AC-Stecker ausgestattet. Die Anschlussspannung beträgt 208V, 230V oder 240V je nach Ausführung. Der erzeugte Wechselstrom wird über die AC-Leitung in das Versorgungsnetz eingespeist. Die Micro-Wechselrichter werden über ein 3-poliges AC-Kabel und einem Verteilerblock, der einen Eingang und drei Ausgänge besitzt, angeschlossen, um mehrere Geräte AC-seitig miteinander zu verbinden. An einem Strang, der beispielsweise mit einem 350W 50Hz Micro-Wechselrichter betrieben wird, muss ein 16A Sicherungsautomaten installiert werden und es können somit bis zu 9 Micro-Wechselrichter betrieben werden. Bei einem 20A Sicherungsautomat und einem 350W 60Hz Micro-Wechselrichter können bis zu 12 Micro-Wechselrichter angeschlossen werden.